Menü


Kochkurse HotSpot

 

Zitate:


"Essen ist eine höchst ungerechte Sache: Jeder Bissen bleibt höchstens
zwei Minuten im Mund,
zwei Stunden im Magen,
aber drei Monate an den Hüften"

- Christian Dior

 

Interessantes zu Kochkurse

 

 

Kochbücher


Gourmet Kochkurse

Kochen in der heutigen Zeit

Wir leben in einer Zeit der Gourmets, in der das Kochen Hochkonjunktur hat. Fernsehköche auf jedem Sender, Kochbücher, die sich rasend schnell zu Bestsellern entwickeln und Kochutensilien in jedem Lebensmittelgeschäft. Jeder möchte ein Gourmet sein und für seine Mitmenschen kochen können. Doch was zeichnet einen guten Gourmet aus? Was sind seine Qualitäten? Und vor allem: Wie wird man ein Gourmet? Eine mögliche Antwort auf die letzte Frage sind Kochkurse, die sowohl von Fernsehgourmets als auch von professionellen Gourmets aber nicht zuletzt auch talentierten Hobbygourmets gegeben werden. Im Folgenden sollen die Themen Gourmet, Kochen und Kochkurse behandelt und ein Überblick darüber geboten werden.

Was ist ein Gourmet?

Der Begriff Gourmet stammt aus dem Französischen und bedeutet so viel wie Feinschmecker und Weinkenner. Ihn zeichnet also ein ausgezeichneter Geschmackssinn aus. Ein Gourmet muss in der Lage sein, die Zutaten eines Gerichtes zu erschmecken sowie Herkunft und Jahrgang eines Weines zu erkennen. Daraus folgt, dass ein Gourmet sich sehr gut mit Essen und dessen Zubereitung auskennen muss. Nicht zuletzt zeichnet den Gourmet aber auch das Talent für Fremdsprachen aus, denn die Welt des Gourmets, die aus Lebensmitteln, Kochen und Essen besteht, besitzt eine eigene, für einen Außenstehenden kaum verständliche Fachsprache. Sowohl für bestimmte Lebensmittel als auch für deren Zubereitung gibt es viele vornehmlich aus dem Französischen und Italienischen entlehnte Fremdworte, von denen "Entrecote", "Farcieren" und "Dressieren" noch die Bekanntesten sind. Diese Kriterien, die einen Gourmet ausmachen, sind sehr umfassend und müssen nicht in jedem Fall alle erfüllt sein. So gelten sie zwar für einen Gourmet, der sich beispielsweise als Restaurantkritiker sein Geld verdienen will, quasi vollständig, während hingegen auch ein Hobbykoch, der sich mit Speisen und Getränken auskennt aber beispielsweise die Fachsprache nicht beherrscht, als Gourmet bezeichnet werden könnte.

Beispiele für Gourmets

Die Liste der Menschen, die man als Gourmets bezeichnen könnte, weil sie sich mit dem Kochen so gut auskannten und Meister ihres Gebietes waren, ist lang und lässt sich beliebig fortführen. Einer der ersten bekannten Gourmets war Lucius Licinius Lucullus, der große und berühmte Gastmahle hielt, wodurch auch das geflügelte Wort "Lukullische Genüsse" entstand. Ein weiterer Gourmet war mit Sicherheit auch Apicius, der im 1. Jahrhundert nach Christus das älteste heute noch bekannte Kochbuch verfasste. Auch Guillaume Tirel, genannt Taillevent war ein Gourmet und war im 14. Jahrhundert Hofkoch mehrerer Könige und verfasste das bedeutendste Kochbuch der damaligen Zeit. Weitere Gourmets waren Antoine Beauvilliers, welcher das erste Restaurant in Paris eröffnete und Marie Antonin Careme, welcher die heute zu Recht so viel gelobte französische Kochkunst mitbegründete. In Deutschland übernahm diese Aufgabe Franz Pfordte. Der Gourmet Auguste Escoffier schrieb einen Kochkunstführer und legte somit den Grundstein für die Küche des 20. Jahrhunderts. Der Gourmet Paul Bocuse gilt als der bekannteste Koch des 20. Jahrhunderts, während der Gourmet Michel Guérard die Novelle Cuisine erfand. Heutzutage sind Fernsehköche sehr bekannt und beliebt. Zu ihnen zählen vor allem Alfred Biolek, Jamie Oliver, Johanna Maier, Ralf Zacherl, Tim Mälzer...

Kochen und Gourmet Kochkurse

Kochen gilt als eine Art der Kommunikation. Durch das Kochen kann man seine Gefühle ausdrücken, seiner Kreativität freien Lauf lassen und ein Lächeln auf das Gesicht der Gäste zaubern, die das von einem Gekochte essen dürfen. Zumindest, solange man etwas vom Kochen versteht. Alle anderen können durch einen Kochkurs versuchen, die Freude am Kochen für sich zu entdecken. Daher sind Kochkurse vielseitige Orte, an denen man sich sowohl mit den Grundlagen des Kochens auseinander setzen und die nötigen Fertigkeiten zum Kochen erlernen kann, aber auch Orte der Begegnung, an denen man viele interessante Menschen kennen lernen kann.

Den richtigen Gourmet Kochkurs finden

Wie geht man also an die Sache heran, wenn man einen Kochkurs besuchen möchte? Zuerst muss man den geeigneten Kochkurs für sich finden. Das Angebot ist in dieser Hinsicht sehr vielseitig. Es gibt Anfängerkurse, welche das Basiswissen zum Kochen vermitteln, Fortgeschrittenenkurse, in welchem einem ausgefallenere Gerichte präsentiert werden sowie Profi-Kurse, in denen es um sehr anspruchsvolle und besondere Speisen geht. Des Weiteren kann man sich Kochkurse nach der jeweiligen Thematik aussuchen. So werden Kochkurse zu Fischgerichten, zu internationalen Gerichten oder vegetarischen Gerichten angeboten. Auch sollte man sich an der Zielgruppe oder dem Publikum des Anbieters eines Kochkurses orientieren, weil man hierdurch erkennen kann, welche Menschen man in dem Kurs kennen lernen wird.

Inhalte des Gourmet Kochkurses

Ein Gourmet Kochkurs vermittelt einem die so genannte Kochkunst. Hierbei geht es darum, die Zubereitung von Essen zu lernen, sodass es sowohl genießbar als auch schmackhaft ist und dazu noch gut aussieht. Hierbei gibt es bereits im Vorfeld viele Dinge zu beachten. Das Essen, das gekocht werden soll, muss geplant und vorbereitet werden. Hierfür muss entschieden werden, welche Zutaten gebraucht werden und wo man sie am besten besorgt. Diese sollten unbedingt qualitativ hochwertig sein. Für das Kochen an sich müssen die Techniken vermittelt werden, welche Zutaten in welcher Reihenfolge wie zubereitet werden und welche Küchenutensilien man dazu verwenden muss. Ist das Essen schließlich gekocht müssen noch die verschiedenen Arten des Servierens erlernt werden. wichtig ist es auch zu wissen, welche Getränke zu welchen Gerichten am besten passen. Zu diesem Zweck gibt es spezielle Gourmet Kochkurse, die sich ausschließlich mit Weinen beschäftigen, sowohl für das Kochen selbst als auch als Getränk während des Essens. Um die mit der Kochkunst eng verbundene Kunst des Essens ebenfalls zu erlernen, können die frisch gebackenen Gourmets die von ihnen gekochten Speisen am Ende des Unterrichts gemeinschaftlich essen. Hierbei wird auch die kommunikative Funktion des Kochens vermittelt und betont.

Was gewinnt man von einem Gourmet Kochkurs?

Zusammenfassend lässt sich sagen, dass ein Gourmet Kochkurs für jeden etwas ist. Neulinge im Bereich Kochen können die grundlegenden Techniken des Kochens erlernen, während Profis sich Anregungen und neue Rezepte für Zuhause beschaffen können. Besonders wichtig sind auch das Gemeinschaftsgefühl der neuen Gourmets und die Möglichkeit, neue nette Menschen kennen zu lernen. Auch das Feedback sowohl von einem professionellen Koch als auch von den Gourmet-Kollegen hilft einem seine eigenen Talente richtig einzuschätzen und zu verbessern.

 

Für jeden Geschmack den richtigen Kochkurs

Egal ob Sie auf ein saftiges Stück Fleisch stehen oder lieber einen schmackhaften Salat zubereiten wollen, in einem Kochkurs erfahren Sie wie man Sich selbst und vor allem anderen eine kulinarische Freude bereitet.

Melden Sie sich noch heute zu einem Kochkurs in Ihrer Nähe an:

knusprig gebratenes Fleisch mit einer fruchtigen Tomatensoße mit fein dressierten Sallat.

Jeder kann in einem Kochkurs zum Koch-Gourmet werden!